#005 - 12 Jahre ziehen an Dir vorbei während Du nur dumm in die Röhre glotzt!

Wie dumm?! Wir widmen unserem größten Zeitfresser auch noch die meiste Aufmerksamkeit. (Lesezeit: 7 min)


Motivations- und Erfolgstrainer - Christian Bischhoff - beschreibt in seinem „Meisterwerk: Leben“, dass das Zentrum unseres Lebens der Fernseher ist. Wie kommt er darauf? In jeder normalen Wohnung ist der Mittelpunkt das Wohnzimmer und in diesem steht der Fernseher. Perfekt platziert und an der Wand montiert, sind alle Sitzgelegenheiten dieser technischen Errungenschaft zugewandt. Das Fenster zur Welt...

 

Die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) ermittelt jedes Jahr die durchschnittliche Fernsehdauer und kommt für das Jahr 2016 auf unglaubliche 223 Minuten pro Tag!

 

Durchschnittliche tägliche Fernsehdauer in Deutschland in den Jahren 1997 bis 2016
Durchschnittliche tägliche Fernsehdauer in Deutschland in den Jahren 1997 bis 2016 (in Minuten) - © Statista 2017, Screenshot vom 04.11.2017

 

223 Minuten sitzt also jeder Deutsche pro Tag vor dem Fernseher! Lass Dir das einmal kurz durch den Kopf gehen...223 Minuten! Das sind rund 3 Stunden und 45 Minuten! Pro Tag!

 

Betrachten wir nun die Lebensspanne von 80 Jahren und setzen diesen Durchschnitt an, dann verbringt jede/r Deutsche fast 4522 Tage (12,38 Jahre) vor der Flimmerkiste! Das sind 12 Jahre und 4 ½ Monate und entsprechend 15,4% Deiner kompletten einzigartigen Lebenszeit!

 

Anschaulich umformuliert: Das ist ungefähr so, als wenn Du bei einer 7-Tage-Woche einen kompletten Tag – also über 24 h - vor dem Fernseher hockst! Ohne Pipi oder Pause und zwar jede Woche wieder...

 

Das ist doch unfassbar, oder?! Und in dieser Statistik geht es nur um die reine Fernsehdauer. Gewiss sind die sozialen Medien und der ständige Blick aufs Smartphone nicht mit berücksichtigt. Das betrachten wir zu einem anderen Zeitpunkt.

 

Ich hoffe, dass es deutlich wird, dass diese extreme Fernsehdauer nicht von Vorteil ist und Du jede Menge kostbare Lebenszeit verschwendest. Du erreichst Deine Ziele nicht und kommst immer wieder mit der Ausrede: „Aber ich habe doch keine Zeit.“

 

So ein Quatsch!!

 

Grundsätzlich ist gegen ein bisschen Fernsehen nichts einzuwenden, wenn diese Zeit sinnvoll genutzt wird. Genau hier liegt der Knackpunkt, denn die heutigen Sendungen dienen der reinen Unterhaltung. Man möchte Dich unten halten während Du Dich mit Assi-TV fremdschämst und durch Terror-News verängstigen lässt. Auf statista ist eine Statistik der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA) zu finden. Diese ist das Ergebnis einer Befragung zum beliebtesten deutschen Fernsehformat von 2015 - 2017:

 

Beliebteste Fernsehformate in Deutschland in den Jahren 2015 bis 2017
Beliebteste Fernsehformate in Deutschland in den Jahren 2015 bis 2017 - © Statista 2017, Screenshot vom 04.11.2017

 

Hier zeigt sich auch, dass viele Sportveranstaltungen (z.B.: Fußballspiele) angeschaut werden. Etwas sinnloseres gibt es doch nicht oder? Anstatt ich hochbezahlten Sportlern dabei zuschaue, wie sie Spaß haben, bin ich doch dafür, dass "Mann" lieber selber rausgeht und ein wenig kickt!

 

Klar, etwas übertrieben und ich möchte Dich nicht überreden, dass Du nun Deinen Fernseher verkaufst, aber schau’ doch einmal über den Teller- bzw. Bildschirmrand! Es gibt jede Menge Alternativen, welche Dich wesentlich weiter voranbringen, damit Du Deine Ziele erreichst und somit eine gute Investition von Lebenszeit darstellen.

 

Ich persönlich benutze z.B. Youtube, um an Informationen zu kommen und mich weiterzubilden. Hier bestimme ich das Programm, schaue mir Videos an, welche mich wirklich interessieren und lerne dabei durch unzählige Tutorials, wie ich Dinge eigenständig erschaffe. Und wenn es um Lebenszeit geht, dann ist natürlich savinglifetime die richtige Adresse ;)

 

Nun zur potientiellen Zeitersparnis:

Diesen riesigen Zeitfresser kannst Du leicht minimieren, denn bereits eine Reduzierung auf die Hälfte bringt jede Menge eingesparte und zurückgewonnene Lebenszeit.

 

Wenn Du also ab sofort "nur" 111 Minuten (fast 2 Stunden) pro Tag vor der Glotze hängst bzw. sinnvollere Alternativen benutzt, dann hast Du auch 111 Minuten Zeit für andere und wichtigere Dinge. Deshalb gilt auch die Ausrede „Ich habe doch keine Zeit.“ bei mir überhaupt nicht! Es geht um Prioritäten, welche ich in einem anderen Blogpost beschreibe.

 

Durch eine Halbierung des Vor-der-Glotze-sitzens sparst Du ca. 6 wertvolle Jahre an Lebenszeit ein. Das entspricht bei 80 Jahren ca. 2250 Tage, welche Du für weitaus wichtigere Aktivitäten verwenden kannst.

 

In diesem Sinne, höre auf Deine kostbare Lebenszeit zu verschwenden und schalte doch einfach mal ab, denn „Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich!“ Und zwar für die Dinge die einem wichtig sind und Deinen Zielen dienen!

 

Karl von savinglifetime

 

 

Quellen:

  • Statistik zur Fernsehdauer - https://de.statista.com/statistik/daten/studie/118/umfrage/fernsehkonsum-entwicklung-der-sehdauer-seit-1997/
  • Statistik zu Lieblingsformaten - https://de.statista.com/statistik/daten/studie/171208/umfrage/beliebteste-fernsehformate/

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Thore (Dienstag, 21 November 2017 17:29)

    Finde ich super, wie du verschwendete Zeit aus Jahre hochrechnest! Sehr anschaulich und dazu unterhaltsam.
    Da würde mich mal im Gegenzug interessieren, wieviele Jahre/Monate wir im Leben mit Sex verbringen?
    Danke

  • #2

    Karl von #savinglifetime (Montag, 27 November 2017 19:27)

    Hey Thore,

    besten Dank für Dein Feedback und Lob! :)

    Deiner Frage werde ich natürlich nachgehen, weil ich das sehr interessant finde. In diesem Sinne, melde Dich doch für meinen Newsletter an und erhalte sofort eine Nachricht, wenn mein neuer Beitrag online geht.

    Beste Grüße!
    Karl von #savinglifetime