#013 - Probleme: Vermeiden statt lösen!

Löse die Probleme nicht sondern lasse sie erst gar nicht entstehen! Sei derjenige der Probleme verhindert und lebe präventiv! (Lesezeit: 3 min)


Meine Mutter erzählte mir von ihrem Buch, welches sie gerade liest. Es handelt sich um „Die Kunst des guten Lebens: 52 überraschende Wege zum Glück“* von Rolf Dobelli. Es beinhaltet viele kleine Ratschläge und Denkansätze, um ein gutes Lebens zu führen.

 

Die Kunst des guten Lebens: 52 überraschende Wege zum Glück - Rolf Dobelli*
Die Kunst des guten Lebens: 52 überraschende Wege zum Glück - Rolf Dobelli*

 

Ein Kapitel, welches uns besonders zum Nachdenken angeregt hat, war „Die Prävention – Vermeiden Sie Probleme, bevor Sie sie lösen müssen“. In diesem Ansatz steckt ein unglaubliches Einsparpotential von wertvoller Lebenszeit!

 

Stelle Dir vor, dass alle Deine Schulden zurückbezahlt wären, dass Dein Gewichtsproblem oder Deine Drogenabhängigkeit der Vergangenheit angehören. Wie wäre das? Super oder? Du hättest vermutlich wesentlich weniger Stress und ein entspanntes Leben!

 

In dem kurzen Kapitel zum Thema Prävention geht es darum, dass Probleme vermieden werden sollten. Klar, das Leben ist eines der Schwierigsten und überall lauern Gefahren. Albert Einstein soll einmal geagt haben: „Eine clevere Person löst ein Problem. Eine weise Person vermeidet es!“

 

A clever person solves a problem. A wise person avoids it. - Albert Einstein
A clever person solves a problem. A wise person avoids it. - Albert Einstein

 

Im weiteren Verlauf wird die Geschichte von zwei Kapitänen erzählt: Kapitän A läuft mit seinem Schiff auf einen Eisberg auf und mit der heroischen und selbstlosen Rettungsaktion schafft er es, dass alle Passagiere gerettet werden. Kapitän B umschifft stattdessen einfach den Eisberg.

Welcher Kapitän wird bejubelt? Klar, A. Aber welchen Kapitän möchtest Du lieber an Board Deines Schiffes haben? Natürlich B!

 

Der Grund für die unterschiedliche Beurteilung ist ganz logisch und nachvollziehbar. Präventives Handeln ist für die Außenwelt unsichtbar und wird daher nicht zur Kenntnis genommen. Somit unterschätzen wir z.B. Politiker, welche aufgrund ihres präventiven Handelns die Gesellschaft vor einer großen Katastrophe bewahrt haben, aber feiern diejenigen, der uns aus einer Katastrophe herausgeholt haben. Erstere werden im Buch als die "wahren Helden“ bezeichnet: Das sind z.B. kompetente Hausärzte, vernünftige Gesetzgeber oder gute Lehrerinnen.

 

Das Gleiche kannst Du auch auf Dein Leben anwenden. Denke doch einmal an alle Dummheiten, welche Du präventiv nicht begangen hast, welche Dich aber "in Teufel’s Küche“ gebracht hätten. Du bist für Dein Leben verantwortlich und auch dafür, wenn Du Probleme hast! Das klingt hart, aber vereinfacht gesagt:

Hast Du Schulden? Dann gibst Du vermutlich mehr Geld aus als Du einnimmst. Wieso? Das liegt nur an Dir, denn nur Du kannst bestimmen, was Du mit Deinem Geld machst.

Hast Du mehrere gescheitere Beziehungen hinter Dir? Nur Du allein bist dafür verantwortlich, dass sich Deine Partner anderweitig umgeschaut haben.

Hast Du Übergewicht und bist mit Deinem Körper unzufrieden? Das liegt auch nur an Dir, weil Du halt mehr Kalorien zu Dir nimmst als Du verbrauchst! Es ist Deine Entscheidung was Du isst.

 

Bevor Du mir nun Hassbriefe schreibst, lass das Gelesene bitte erst einmal sacken und Deine Gedanken kreisen. Blicke zurück auf Deine bereits gelösten Probleme. Hätten diese im Vorfeld verhindert werden können? Welche Probleme hast Du aktuell? Wieso hast Du diese und was kannst DU tun, um sie zu lösen bzw. in der Zukunft zu vermeiden?

 

Ich z.B. hatte früher starkes Übergewicht. Sprich, ich war fett, unsportlich und nicht wirklich attraktiv. Ich habe mich geärgert, dass immer alle anderen eine Freundin hatten und nur ich "der nette Kumpel war, mit dem man gut quatschen kann." Natürlich war ich sehr deprimiert und habe mich mit Essen getröstet. Ein hässlicher Teufelskreis. Glücklicherweise konnte ich diesen durchbrechen, weil ich mein Essenverhalten geändert habe. Gar nicht erst da rein zu rutschen hätte mir allerdings einiges an Lebenszeit erspart, welche ich im Fitnessstudio auf dem Laufband verbracht habe.

 

Ich möchte Dich mit diesem Artikel zum Nachdenken anregen und Dein Bewusstsein für die Zukunft erweitern. Überlege, ob Du durch bestimmte Handlungen/Entscheidungen Probleme in Dein Leben bringst, welche Du im Vorfeld verhindern könntest? Keine Probleme zu haben, ist ein großartiges Gefühl!

 

Höre auf Deine wertvolle Lebenszeit sinnlos zu verschwenden indem Du Probleme löst, welche gar nicht erst auftauchen müssen! Lebe präventiv und lasse Deine Probleme gar nicht erst entstehen. Sie rauben Dir sehr viel kostbare Lebenszeit und Du weißt ja: Zeit hat man nicht. Zeit nimmt man sich!

 

Karl von #savinglifetime

 

* - Diese Links sind Affiliate-Links. Wenn Du Dich für die Produkte interessierst und dann über diesen Links bestellst und z.B. auch entsprechende Gutschein- / Rabattcodes benutzt, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen keinerlei Mehrkosten und Du kannst savinglifetime kostenfrei unterstützen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0