#023 - Priorität #2: Dein neues Zauberwort!

Dieses neue Zauberwort wird Deine Zeitfresser eliminieren! (Lesezeit: 3 min)


Hey Karl, hast Du mal kurz Zeit?“ - Ja, klar.“

„Hey Karl, kommst Du mit Kaffee trinken?“ - „Ja, ok.“

Hey Karl, kannst Du mir eine Frage beantworten?" - Ja, was los?“

 

Wie oft geht es auch Dir so? Wieder einmal wirst Du um einen Gefallen gebeten und natürlich sagst Du Ja. Du willst nicht negativ aufzufallen und schwups, bist Du wieder mit anderen Aufgaben beschäftigt. Das reißt Dich aus Deiner eigentlichen Tätigkeit heraus und Du machst nicht das was Du eigentlich machen solltest...Wozu gehörst Du? Eher ein Ja- oder Nein-Sager?

 

Unsere Facebook-Community ist zurzeit zweigeteilt, denn es es sind beide Typen gleichmäßig vertreten. Hoffentlich denken die Ja-Sager nach diesem Artikel ein wenig anders?

 

Umfrage innerhalb unser Facebook-Community zum Thema "Ja- oder Nein-Sager", 01.04.2018
Umfrage innerhalb unser Facebook-Community zum Thema "Ja- oder Nein-Sager", 01.04.2018

 

In der Podcast-Folge #152 von Christian Bischoff geht es darum, wie Du mit negativen Menschen umgehst. Ein Aspekt ist die Abgrenzung durch das Wörtchen „Nein“. Sag doch einfach „Nein“, wenn Dich negative Menschen wieder einmal aufhalten wollen.

 

Zwar geht es in meinem Blog nicht um negative Menschen, aber diese Tatsache fand ich so inspirierend, denn ich denke, dass Nein-Sager viel mehr Zeit haben als Ja-Sager! Sie grenzen sich ganz klar ab und der Grund ist einfach – Prioritäten setzen!

 

Christian beschreibt es so schön:

„Wenn Dich also wieder einmal ein negativer Mensch fragt, ob Du mit ihm Kaffee trinken gehst, damit er Dir erzählen kann, was in seinem Leben wieder alles so schief läuft, dann sage einfach „Nein“. Lerne „Nein“ zu sagen, indem Du einfach „Nein“ sagst und dann schwiegst!“

 

Dieses Prinzip können wir auch für unsere Zeitfresser anwenden! Sage einfach „Nein“, wenn man Dich wieder versucht abzulenken. Ein einfaches „Nein“ reicht aus und kann Dir jede Menge freie Zeit generieren bzw. sparst Du jede Menge Zeit ein, weil Du Dich nicht mit den Aufgaben der Anderen beschäftigst.

 

Jetzt denkst Du bestimmt: "Ja Karl, aber mit einem einfachen „Nein“ ist das nicht getan, denn meistens werde ich dann gefragt: 'Warum nicht?' und muss mich rechtfertigen.“

 

Auch dafür gibt Christian eine fantastische Antwort:

„Bitte sei mir nicht böse. Das „Nein“ zu Dir, ist ein „Ja“ zu mir! Ich benötige mehr Zeit für mich bzw. meine Aufgaben.“

 

Noch einmal: Ein „Nein“ zu Dir, ist das „Ja“ zu mir!

Setze Deine Prioritäten richtig! Entweder Du beschäftigst Dich mit den Aufgaben der Anderen oder Du kümmerst Dich um Deinen eigenen Kram! Dabei hilft Dir ganz klar Dein neues Zauberwörtchen: „Nein!“

 

Also,

Hey Karl, hast Du mal kurz Zeit?“ - Nein.

„Hey Karl, kommst Du mit Kaffee trinken?“ - „Nein."

Hey Karl, kannst Du mir eine Frage beantworten?" - Nein.

 

In diesem Sinne, hör auf Deine Lebenszeit mit den Aufgaben der Anderen zu verschwenden. Nutze Dein neues Zauberwörtchen „Nein!“ und nimm Dir die Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben! Denn: „Zeit hat man nicht. Zeit nimmt man sich!“

 

Karl von #savinglifetime

 

 

PS: Joko und Klaas von Circus Halligalli hatten in der Vergangenheit ein Experiment durchgeführt: "Die Ja-Sager im Karneval" und das Video findest Du ganz unten.

 

 

Themenreihe - Priorität:

#1 - Du bekommst 86400 Euro pro Tag! Garantiert!

#3 - Ablenkungen kosten Dich 470 Tage Deiner wertvollen Lebenszeit!

#4 - Nur unter Druck entstehen Diamanten!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0