#025 - Warum die Zeit verfliegt!

Viele Menschen stellen fest, dass die Zeit immer schneller vergeht. Hier ist die Antwort! (Lesezeit: 3 min)


Heute habe ich festgestellt, dass ich in 4 Wochen 28 Jahre alt werde. Bitte was?? Jetzt schon? Oh man, wie die Zeit verfliegt!

 

Geht es Dir auch so? Kennst Du auch dieses Gefühl, dass die Zeit wie im Flug vergeht?

Als junger Knirps haben die Alten immer gesagt: „Wir haben uns schon ewig nicht mehr gesehen. Man bist Du groß geworden!“

Damals habe ich immer mit den Augen gerollt und mir nichts dabei gedacht. Mittlerweile kann ich das voll nachvollziehen bzw. empfinde das Gleiche, wenn ich meine Verwandten besuche. Die Zeit rauscht an uns vorbei.

 

Die schlechte Nachricht gleich jetzt: Es wird noch schlimmer! Je mehr Zeit generell vergeht desto schneller wird die folgende Zeit vergehen bzw. sich kürzer anfühlen. Ergo, die Zeit wird immer und immer schneller vergehen und Du kannst nichts dagegen tun.

 

Woran liegt das? Wieso denken wir, dass die Zeit immer schneller vergeht?

Eine Theorie dazu gibt es von Paul Janet (franz. Philosoph) aus dem Jahre 1897. Diese besagt, dass ein Jahr, mit zunehmendem Alter, einen immer kleinen Anteil unseres Gesamtlebens einnimmt. Ich erkläre es Dir mal so: Wenn Du ein Jahr alt bist, dann ist ein Jahr auch gleich Deiner bisherigen Lebenszeit. Wenn Du allerdings zwei Jahre alt bist, dann repräsentiert ein Jahr nur noch die Hälfte. Bei 10 Jahren nur noch ein Zehntel (10%) und bei 50 Jahren dementsprechend 1/50 (2%). Wenn Du also 50 Jahre alt bist, dann hast Du logischerweise schon 50x ein Jahr erlebt und das folgende entspricht somit nur knapp 2% Deines bisherigen Lebens. Daher fühlt sich das vergangene Jahr immer so kurz an und je älter Du wirst desto schneller dreht sich dieses Karussell.

 

Diese Theorie hat Maximilian Kiener 2015 visuell dargestellt und eine interaktive Animation entwickelt. Diese wird Dir dabei helfen, um das Konzept bzw. die Theorie besser zu verstehen.

 

Maximilian Kiener - 2017 - Screenshot von "Why time flies"
Maximilian Kiener - 2017 - Screenshot von "Why time flies"

 

Wie bereits am Anfang geschrieben, kannst Du nichts dagegen tun. Ganz schön deprimierend oder?

Aber anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, kann ich Dir nur empfehlen Dein Bewusstsein zu erweitern und ab sofort jeden Moment zu genießen! Und sei er noch so kurz und in Deinen Augen unbedeutend.

 

Also, die gute Nachricht: Sei Dir dieser Theorie bewusst und nutze Sie für Dich, damit Du ab sofort aufhörst Deine kostbare Lebenszeit mit sinnlosen Dingen zu verschwenden und beginnst die Momente Deines Lebens bewusst wahrzunehmen und zu genießen!

 

Du weißt ja: „Zeit hat man nicht. Zeit nimmt man sich.“ und Maximilian Kiener schreibt am Ende: "Life is short. Do things now!"

 

Karl von #savinglifetime

 

 

PS: Und was denkst Du denn so? Schreib es doch einfach in die Kommentare oder schicke mir eine Email! Natürlich bist Du auch in unser exklusiven Facebook-Gruppe herzlich willkommen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0